Traditionelles Oldtimertreffen an der historischen Lohmühle !
Traditionell ist das alljährliche Oldtimertreffen an der historischen „Lohmühle“ zwischen Georgenthal und Tambach-Dietharz für die Liebhaber alter Automobile und Motorräder ein „Muss“. Erlebnispark, Gastronomie, Museum und das schöne landschaftliche Umfeld am Fuße des Thüringer Waldes tun das Übrige dazu, um hierhin eine Ausfahrt zu unternehmen. Umrahmt wird das Oldtimertreffen von einem Teilemarkt, in dem es manches Schnäppchen zu finden gibt. Am 19.April war es wieder einmal für das Jahr 2014 so weit. Die Suhler Oldtimerfreunde brachten diesmal nicht ein Prachtstück ihrer „SIMSON-SUPRA- Kollektion“ mit, sondern das zuletzt gebaute Automobil auf dem Werksgelände des Simson- Komplexes. Es ist ein Elektrofahrzeug mit der Bezeichnung „Hotzenblitz“. Als Oldtimer darf es nicht angesehen werden, denn die Produktion fand als Versuchsreihe in wenigen Stückzahlen Anfang der 1990er Jahre statt. Aber es war seiner Zeit voraus! Und es ist eine Rarität! Schon deshalb interessierten sich viele Besucher für dieses „seltene“ Suhler-Automobil, das so lautlos daher kommt. Es diente zugleich als Werbeträger für das große Event, das der Förder- verein des „Fahrzeugmuseums Suhl“ für den 5.Juli 2014 vorbereitet, denn an diesem Tag gehört die Stadt am Südhang des Thüringer Waldes den „Schwalben“, jener Rollerserie aus der Zweiradproduktion der Simson-Werke, die nunmehr auf ihren 50.Geburtstag blicken darf. Dies wird ein großes Fest!
Das Suhler Elektro-Automobil an der Tankstelle? Ja, es musste 1 Liter Diesel nachgetankt werden, denn die Heizung läuft nicht elektrisch! Auch der DKW im Hintergrund war auf dem Weg zur “Lohmühle”.
Teilemarkt, Motorräder, Automobile und Eisenbahnen - da schlägt das Herz eines jeden Oldtimerfreundes höher.
www.simson-automobile.de